Problemstellungen durcharbeiten

Problemstellungen durcharbeiten

Spezifisches Problem wählen und daran arbeiten

Fragen Sie Ihren Schüler als erstes, ob er an einem bestimmten Problem arbeiten möchte. Wählen Sie mehrere Aufgaben aus dessen Unterrichtsmaterial aus, und starten Sie mit der einfachsten Aufgabe. Das Lösen von mehreren Aufgaben erlaubt es dem Schüler Verbindungen herzustellen, Ähnlichkeiten zwischen den Aufgaben zu erkennen und das Konzept als solches zu verstehen.

Schüler erklären lassen

Lassen Sie den Schüler in jedem Schritt erklären was und warum er etwas tut und lassen Sie ihn alles aufschreiben. Dies hilft dem Schüler zu verstehen, was er genau tut und hilft Ihnen und ihm selbst zu erkennen an welchem Schritt er in die falsche Richtung driftet. Wenn er nicht mehr weiterkommt, fragen Sie ihn, welche Techniken zur Problemlösung er kennt.

Schüler auf Fehler aufmerksam machen

Machen Sie den Schüler auf Fehler aufmerksam und fragen Sie ihn, wieso dieser Schritt nicht logisch sein kann. Wenn der Schüler die Antwort darauf nicht herausfindet, erklären Sie weshalb dieser Schluss unlogisch ist und machen Sie ihm Vorschläge, wie er diesen Fehler in Zukunft vermeiden kann.

Problem nicht einfach für den Schüler lösen

Lösen Sie nicht das Problem für Ihren Schüler. Erklären Sie ihm lediglich das Konzept, das dahinter steckt. Der optimale Lerneffekt stellt sich ein, wenn Ihr Schüler die Aufgaben selbst löst. Nehmen Sie ihm diese Lernchance also nicht weg!

Bestimmte Fragestelungen vermeiden

Vermeiden Sie Fragen wie “macht das Sinn?” oder «hast Du das verstanden?». Anstatt dessen, lassen Sie den Schüler nochmals selbst erklären, worin genau der Haken liegt und wieso seine Herangehensweise nicht folgerichtig war.

Mehrere Wege führen zum Ziel

Lassen Sie den Schüler wissen, dass mehrere Wege zum Ziel führen und er den Weg wählen kann, der am meisten Sinn für Ihn macht. Stellen Sie jedoch sicher, dass er das Konzept verstanden hat. Es kann auch sein, dass der Schüler einen anderen Zugang zum Konzept hat, und Sie deswegen einen anderen Erklärungsansatz hinzuziehen müssen, damit er dieses versteht.

Lösungsvorgänge wiederholen und vergleichen

Machen Sie den Schüler darauf aufmerksam, wenn er in die falsche Richtung geht und lassen Sie ihn erklären wieso. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis der Schüler andere Aufgaben über dasselbe Konzept selbstständig und ohne Fehler lösen kann.

Diesen Artikel: